Weiße Erdmännchen-Rohlinge derzeit nicht bestellbar

„Die Aktion ist super angekommen. Wir haben ca. 250 Stück verkauft. Ein großer Erfolg“, lautet das bisherige Resümee des Künstlers Rainer Bonk, der die Erdmännchen-Aktion ins Leben gerufen hat. Aufgrund von Lieferengpässen, bedingt durch die Corona-Krise, ist es derzeit jedoch nicht möglich, weiße Rohlinge der Erdmännchen zu bestellen.

„Wir sind bemüht und arbeiten daran, dass die Rohlinge ab Sommer wieder verfügbar sind“, sagt der Künstler. Bis dahin besteht die Möglichkeit ein blaues Erdmännchen zu erwerben. „Diese sind noch ausreichend vorhanden und können bei Frau Yildirim vom Förderverein Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 bestellt werden“, erklärt Andreas Iland, Prokurist der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 GmbH.

Blaumännchen-Installation auf der Landesgartenschau

Außerdem haben alle Erdmännchen-Liebhaber die Chance, die Blaumännchen-Installation des Künstlers auf der Landesgartenschau zu bestaunen. „Ich wünsche mir, dass das Blaumännchen zur Symbolfigur für den Kohlebergbau im Ruhrgebiet wird. Die Blaumännchen stehen für den Kumpel, auf den man sich verlassen kann, fürs gegenseitige unterstützen und füreinander da sein“, sagt Bonk.

Für die Bestellung der blauen Erdmännchen benötigt Ayse Yildirim (Ayse.Yildirim@kamp-lintfort.de, 02842 912-277) folgende Angaben: Name, Anzahl, Emailadresse, Rechnungsadresse

Fragen zum Lieferstatus bitte an Rainer Bonk: rainer.bonk@derblauschaefer.de

Die Fotos zeigen die Blaumännchen Installation auf der Landesgartenschau. Das Blaumännchen steht hier als sympathischer Stellvertreter für einen hart arbeitenden Bergmann, der viele Jahre an genau dieser Stelle unter Tage gearbeitet und die Kohle ans Licht befördert hat. Steinkohle wurde viele Jahre lang als „schwarzes Gold“ oder das „Grubengold“ des Ruhrgebiets wertgeschätzt. In der Installation wird dies optisch umgesetzt, indem die „Blaumännchen“ das Grubengold fördern und einsammeln.