Geschichtenwettbewerb: Kallis Abenteuer

Sie sangen voller Inbrunst das Steigerlied, kuschelten mit Maskott-chen Kalli und zum Ende der Veranstaltung tanzten die Kinder aus den 4. Klassen der Ebertschule mit Kalli durch die Turnhalle eine Polonaise. Heute fand in der Ebertschule an der Altsiedlung der offizielle Auftakt des ersten Kamp-Lintforter Geschichtenwettbewerbs statt - mit Maskottchen Kalli, Christine Buyken von LesArt und der Mediathek Kamp-Lintfort sowie Irina Osthoff, Laga Kamp-Lintfort, Koordinatorin des Grünen Klassenzimmers. Schatzsuche mit Kalli, Gespenster im Kloster, die Kohle, der Bergbau und seine Geschichte, Erdmännchen, Kallis Freundin, die Blume Sonnenschein… die beiden Vertreterinnen der Initiatoren setzten mit einem kurzweiligen Bildervortrag, unterstützt von Kalli, Impulse für Geschichtenideen. „Kalli soll Freude bringen“ – so lautete die Antwort auf die Frage, wozu eine Laga ein Maskottchen brauche. Und die Schülerinnen und Schüler nannten gleich erste mögliche Geschichten-titel wie „Kalli und seine Zechenfreunde“ oder „Kalli ist verliebt“.

Jeder kann teilnehmen!

Alle Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen können mit ihrer Klasse und ihrer Klassenlehrerin bzw. ihrem Klassenlehrer an dem neuen Schreibwettbewerb teilnehmen. Die Geschichten werden ausschließ-lich in den Schulklassen erarbeitet und geschrieben. Wunsch der Veranstalter: „Möglichst viele Kinder sollen sich daran beteiligen!“, sagt Irina Osthoff. Für die Klasse mit den meisten abgegebenen Geschichten (pro Kind ein Beitrag) gibt es einen Betrag von 250 Euro für die Klassenkasse. „Wir freuen uns auf viele spannende und kreative Beiträge von euch!“, so Buyken.
Zum Schluss der Stunde freuten sich die Kinder der früheren Klasse
2 b (heute 4 b) über eine verspätete Anerkennung für ihren Kalli-Entwurf im Maskottchenwettbewerb, zu der sogar der Erste Beige-ordnete Christoph Müllmann und Wolfgang Roth, der Vorsitzende des Fördervereins der Laga gekommen waren. Die Klasse darf einen dann kostenlosen Kurs im Grünen Klassenzimmer und die Laga besuchen.

Detailinfos

Das Thema des Wettbewerbs in diesem 1. Jahr wird aus Anlass des Stattfindens der Laga 2020 auch durch sie bestimmt: Die Kinder sollen sich Geschichten zu „Kallis Abenteuer auf der Landesgartenschau“ einfallen lassen.  Unter dem Motto: „Erfinde eine Geschichte und bringe sie zu Papier“ sind der Phantasie der Kinder keine Grenzen gesetzt. Alle Beiträge, die rechtzeitig eingereicht werden, werden angenommen.
Die Rückseite der eingereichten Geschichten soll mit dem Namen der Schule, der Klasse und des Kindes versehen werden. Unter allen ein-gereichten Geschichten werden die schönsten und kreativsten Werke ausgewählt.

Einsendeschluss ist in der ersten Märzwoche,
von Montag, 2. bis Freitag, 6. März 2020 in der Mediathek

Eine Jury bewertet die Beiträge der Kinder nach Originalität und Kreativität. Rechtschreibung und Grammatik sollen nicht allein ausschlaggebend sein. Voraussichtlich am 15. Mai, 10 Uhr, wird dann eine öffentliche Preisverleihung auf dem Laga-Gelände stattfinden. Hier werden die prämierten Geschichten vorgestellt.