Hoelscher Bewegte Plastik

Ausgehend von der These einer allgemeinen Ursprache, die Gott durch den Turmbau zu Babel in viele tausend Sprachen aufsplitterte, hat Rochus Hölscher diesen Kurs konzipiert. Der Turmbau sollte ein Versuch des Menschen sein, Gott gleich zu kommen. Durch die Sprachverwirrung konnte der Turm nicht fertig gestellt werden.
Mit Hilfe von Bewegung soll ein Dialog mit dem Kosmos angeregt werden. So sollen mit den Planeten unsere Vokale und mit den 12 Tierkreissegmenten unsere Konsonanten gefunden werden. Ziel ist es, die eine gemeinsame Sprache wieder zu finden.
Eine interessante Aufgabe für aufgeschlossene und spirituelle Menschen jeden Alters.

Durchgeführt wird der Kurs von Rochus Hölscher. Der Kurs findet entweder unter dem Dach der Orangerie (Pflastersteinboden) oder auf der freien Wiese statt. Das entscheidet der Kursleiter vor Ort. Zu Beginn gibt es eine kurze theoretische Einführung.

Es gibt keine Umkleidekabinen. Bei Sturm oder Gewitter fällt die Veranstaltung aus.

Treffpunkt: Terrassengarten Kloster Kamp vor der Orangerie.
Teilnehmer: Maximal 10 (ohne Voranmeldung)
Bitte mitbringen: Bequeme sowie witterungsangepasste Sportkleidung und etwas zu trinken.