Dies ist eine Veranstaltung des Schaufensters der Kulturregion Niederrhein.

Wo diese hochkriminellen Gewächse inmitten der Laga Wurzeln schlagen, riecht es nicht mehr blumig, sondern nach Verbrechen! In der Lesereihe „Nur die Harten in den Garten“ präsentieren wir Ihnen literarische Profikiller vom Niederrhein, die zu den Besten ihrer Zunft gehören. Nicht nur, weil sie hervorragende Krimiautoren sind, sondern auch, weil sie ihr Publikum skrupellos humorvoll zu unterhalten wissen. Heute: Klaus Stickelbroeck!

Ansonsten die Ruhe selbst, verwandelt sich der Kerkener auf der Bühne zum Vorlesetier. „Inbrunst“ ist ein zu zartes Wort, um zu beschreiben, wie der 2011 für den Glauser-Preis nominierte Autor, im „normalen“ Leben Polizeibeamter, sein Publikum mitreißt und zum Lachen bringt. Lesen wird er aus „Blondes Gift“, seinem mittlerweile siebten turbulenten Krimi um Privatdetektiv Hartmann, und außerdem einen seiner spannend-skurrilen Niederrhein-Kurzkrimis aus „Haken dran! Weiter geht’s!“

Moderation & Leseduett: Thomas Hoeps

Mehr über den Autor: www.klausstickelbroeck.de

Lesereihe Klaus Stickelbroeck