Landesgartenschau empfängt 400 000. Besucherin

Gut drei Wochen vor dem Ende der Landesgartenschau empfangen Bürgermeister Prof. Dr. Christoph Landscheidt und Gartenschau-Geschäftsführer Heinrich Sperling die 400 000. Besucherin der Landesgartenschau.

„Es ist ein riesiger Erfolg für unsere Landesgartenschau die 400 000. Besucherin begrüßen zu dürfen“, erklärt Prof. Dr. Christoph Landscheidt, Bürgermeister der Stadt Kamp-Lintfort und Aufsichtsratsvorsitzender der Landesgartenschau.

Ehrenbesucherin kommt aus Kamp-Lintfort

Die Dauerkartenbesitzerin Kathrin Dietz aus Kamp-Lintfort freut sich sehr über den feierlichen Empfang sowie einen Blumenstrauß als Aufmerksamkeit: „Wir waren schon so oft hier, aber dass wir heute so begrüßt werden, ist eine tolle Überraschung.“ Die 36-Jährige besucht die Landesgartenschau regelmäßig mit ihren beiden Söhnen Noah (4) und Till (2). „Im Sommer waren wir fast täglich hier. Der Spielplatz, die Tiere im KALISTO und die Bausteine im südlichen Zechenpark sind bei meinen Söhnen besonders beliebt, da halten wir uns die meiste Zeit auf“, berichtet Kathrin Dietz. Sie fügt hinzu: „Unser größtes Highlight im Sommer war aber das Wasserspiel auf dem Quartiersplatz, das mögen wir alle sehr. Es war einfach toll, den Kleinen beim Plantschen zuzusehen.“ Nur in dieser Woche sei es leider zu kalt, um im Wasser zu spielen.

Verbleibende Wochen bieten Herbstzauber am Niederrhein

Auch Heinrich Sperling, Geschäftsführer der Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 gGmbH, empfängt Kathrin Dietz freudig am Haupteingang: „Es ist ein toller Zufall, dass wir ausgerechnet eine Kamp-Lintforter Dauerkartenbesitzerin als Ehrenbesucherin begrüßen dürfen!“ Nun freue er sich auf die verbleibenden drei Gartenschau-Wochen, während denen die Besucherinnen und Besucher den Herbstzauber am Niederrhein genießen können.

20201001PMKaLi402.000.Besucher